Tipps + Aktuelles

Top-Tipps für Paare – Bikulturelle Beziehungen

 

Wenn der Partner oder die Partnerin aus einer anderen Kultur kommt, bietet dies eine größere Vielfalt an Möglichkeiten. Der Einblick in andere Lebenswelten beinhaltet die Chance auf mehr Lebendigkeit und Freude. Und den Vorteil, mehr Lösungen für Anliegen oder alltägliche Herausforderungen kennenzulernen.

 

Offen bleiben – Grenzen überwinden

Manchmal können aber auch Schwierigkeiten auftauchen, wenn die Unterschiede zu groß und unüberwindbar erscheinen. Dann ist es hiflreich, offen und ohne die eigenen Bewertungen und vorgefertigten „Schubladen“ im Kopf dem anderen zu begegnen.

 

Botschaften, die ankommen

Im ersten Schritt ist es sinnvoll, sich über die eigenen Gedanken und eventuellen Urteile, also die „Vor-Urteile“ klar zu werden. Bringen Sie Ihre Botschaft rüber. Vermeiden Sie Vorwürfe.
Mit den sogenannten „Ich-Botschaften“  ist dies möglich.

  • Sie beschreiben sachlich, was Ihnen an dem anderen auffällt.
  • Sie benennen Ihr eigenes Gefühl dabei.
  • Sie sagen, was Ihr Impuls wäre, wie Sie reagieren möchten.

Anschließend kann Ihr Gegenüber ebenso mithilfe der oben beschriebenen Anregungen darauf antworten. Probieren Sie es einmal aus! Ich bin gespannt, welche Veränderungen Sie beobachten. Diese Methode ist übrigens nicht nur für bikulturelle Paare eine große Bereicherung!  Interkulturelle Beratung  I  Paar-Therapie

Kostenloser Telefontermin
Starten Sie jetzt!
Nutzen Sie einen ersten kostenlosen Telefontermin von 10 – 15 Minuten und lernen Sie mich kennen.
Sie verpflichten sich zu nichts.
Ich unterstütze Sie gerne! Kontakt

Ihre Fragen
Sie haben Fragen? Rufen Sie mich an
und informieren Sie sich einfach.
0176 – 268 268 02

Buchempfehlung

“Papa, du hast ja Haare auf der Glatze.”

Beratungsthemen und persönliche Veränderung, können auch humorvoll sein. Vielleicht ist das folgende Buch auch ein Tipp für Sie:  Björn Süfke: “Papa, du hast ja Haare auf der Glatze.”

Der Männertherapeut schildert in diesem Buch auf sehr humorvolle Weise Szenen aus dem Alltag eines Vaters. Ich habe Herrn Süfke im letzten Jahr persönlich auf den Frankfurter Paartagen kennengelernt. In seinem Vortrag erlebte ich, wie es ihm gelingt, auf eine besondere Weise die Gradwanderung zwischen dem Ernst der persönlichen Anliegen und einem humorvollen Umgang damit umzusetzen. So kann man beim Lesen die Erleichterung förmlich spüren.

Mein Tipp für Sie:

  • Versuchen Sie beim nächsten Konflikt mal mit Humor einen erholsamen Abstand herzustellen und damit dem Konflikt die Dramatik zu nehmen. So ist es oft möglich auch wieder konstruktive Lösungen zu finden.